Über den Versöhnungsbund

Logo Internationaler Versöhnungsbund IFOR

Unsere Arbeit

Frieden ist das Ziel, aber vor allem der Weg! In diesem Sinne bekennen wir uns zur aktiven Gewaltfreiheit in allen Lebensbereichen. Wir setzen uns für eine Kultur des Friedens ein, in der die Achtung vor dem Leben und der Würde jedes Menschen im Zentrum des gesellschaftlichen und politischen Handelns steht.

Unsere Programme

  • Frieden denken! Frieden leben!
  • Frieden fördern – Krieg abschaffen
  • Friedensaufbau in Krisengebieten

Unsere Struktur

Der Versöhnungsbund ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein (ZVR-Zahl: 497260243) mit rund 500 Mitgliedern. Gegründet wurde der Versöhnungsbund Österreich im Jahr 1921 und wiedergegründet 1953, nachdem er in der Zeit des Nationalsozialismus verboten war.

Alle drei Jahre wählt die Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand, der aus vier bis acht Personen besteht. Unsere hauptamtlich Beschäftigten arbeiten in unserem Büro in Wien und sind sowohl für die Durchführung der Programme als auch für die Administration zuständig.

Unsere Medien

Die Zeitschrift SPINNRAD – Forum für aktive Gewaltfreiheit erscheint vierteljährlich, unser Online-Newsletter FRIEDENSNACHRICHTEN (Anmeldung hier) monatlich. Das Neueste gibt es auf Facebook und auf unserem Blog.

Kooperationen in Österreich

In Österreich kooperieren wir u.a. mit Horizont 3000, der Diakonie Österreich, der Internationalen Kampagne zur Abschaffung von Nuklearwaffen (ICAN Austria) und Pax Christi Österreich und sind Mitglied beim Aktionsbündnis für Frieden, aktive Neutralität und Gewaltfreiheit (AbFaNG).

Wir arbeiten bei der Plattform Rüstungsatlas Österreich mit und unterstützen das Bündnis Anders Handeln. Außerdem sind wir führend am Aufbau des Koordinationskomitees zur Einführung Ziviler Friedensdienste in Österreich beteiligt.

Internationale Vernetzung

Der österreichische Versöhnungsbund ist ein Zweig des International Fellowship of Reconciliation (IFOR), dem Zusammenschluss von rund 60 Mitgliedern weltweit. IFOR hat beobachtenden und beratenden Status bei ECOSOC und UNESCO der Vereinten Nationen sowie Repräsentant*innen an den UN-Standorten. In Wien wird die Repräsentation von unserem Büro wahrgenommen, u.a. durch die Mitarbeit im NGO-Committee on Peace.

Des Weiteren sind wir Mitglied bei Abolition 2000, der Control Arms Campaign und der Internationalen Kampagne zur Abschaffung der Atomwaffen (ICAN).

Facebook
YouTube