Aktionstag gegen Atomwaffen

Laeute-eine-Glocke

Läute eine Glocke für den Frieden!

Zusammen mit Versöhnungsbundzweigen aus aller Welt setzen wir ein Zeichen gegen Atomwaffen.

Wann? Sonntag, 22. Jänner 2023 um 12:00 Uhr Mittag
Wo? wo immer ihr seid
Wie? Nehmt euch einen Moment Zeit um eine Glocke zu läuten und dem Inkrafttreten des Atomwaffenverbotsvertrags zu gedenken

Der österreichische Beitrag

Der Aufruf

Feiert mit uns den 2. Jahrestag des UN-Atomwaffenverbotsvertrages!
Schließen wir uns am 22. Januar 2023 den weltweiten Feierlichkeiten und Aktionen für das Inkrafttreten des Atomwaffenverbotsvertrags der Vereinten Nationen an, der besagt, dass Atomwaffen nicht nur unmoralisch, sondern auch völkerrechtswidrig sind. 

  • Wir rufen alle Mitgliedstaaten auf, den #nuclearbantraty zu unterstützen und ihn zu ratifizieren (falls noch nicht geschehen) und die Welt von Atomwaffen zu befreien.
  • Wir heben auch besonders Art. 6 des Vertrages, der sich mit der Unterstützung der Opfer und der Sanierung der Umwelt befasst, und fordern daher #JustReparation
  • Wie in Art. 7 des Vertrags ist die internationale Zusammenarbeit und Unterstützung von entscheidender Bedeutung, um die vollständige Abschaffung von Atomwaffen und die vollständige Umsetzung des Vertrags zu erreichen.

Schließt euch Friedensaktivist*innen an und werdet aktiv!

IFOR lädt euch ein, euch einzeln und/oder als Gruppe an der Aktion „Läutet mittags eine Glocke für den Frieden!“ zu beteiligen.

Lasst uns die Welt aufwecken! Atomwaffen sind unmoralisch und illegal!

Zeigen wir Solidarität mit allen Opfern von Atomwaffen!

Fordern wir alle Länder auf, das UN-Abkommen zu ratifizieren und zu unterstützen!

Macht ein Foto oder ein Video, wenn ihr euch an der Aktion beteiligt und postet es in den sozialen Medien und auf der IFOR-FB-Seite, indem ihr @InternationalFellowshipofReconciliation markiert und die Hashtags #nuclearban #IforDayAction #JustReparation hinzufügt

Ihr könnt auch Bilder und Videos per E-Mail hier schicken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.