Rss Feed Facebook button Youtube button

Solidaritätsreise nach Israel und Palästina

März 22, 2016 |

22. Oktober bis 2. November 2016

 

  Der Internationale Versöhnungsbund-Österreich und Pax Christi Österreich organisieren gemeinsam eine Solidaritätsreise nach Israel und Palästina. Beide Organisationen treten seit vielen Jahren für einen gerechten Frieden im Nahen Osten und das Ende der Besatzung der palästinensischen Gebiete ein und unterstützen gewaltfreie Initiativen auf israelischer und palästinensischer Seite in ihren Friedensbemühungen. U.a. nehmen sie  am Ökumenischen Begleitprogramm in Palästina und Israel (EAPPI) teil und leisten Informationsarbeit und Bewusstseinsbildung zum Konflikt. Ziel dieser Reise ist zum einen, die Situation in Israel und Palästina mit eigenen Augen zu sehen („Come and See“) und durch Gespräche mit engagierten Personen und Organisationen auf allen Seiten besser zu verstehen.  Zum anderen wollen wir dadurch ein Zeichen der Solidarität mit den Menschen zu setzen, die sich gewaltfrei für einen gerechten Frieden einsetzen. Besonders die Mithilfe bei der Olivenernte im Projekt „Zelt der Völker“ bei Bethlehem an fünf halben Tagen steht unter diesem Vorzeichen. Auch wenn es sich nicht primär um eine PilgerInnen- bzw. TouristInnenreise handelt, sind die religiösen Aspekte des Konflikts sowie einige spirituelle Angebote ebenfalls Bestandteile der Reise.

 

Geplante Programmpunkte:

  • Flüge Wien – Tel Aviv mit AUA (22.10. und 2.11.)
  • Übernachtungen in Gästehäusern in Bethlehem (8 Nächte) und Tiberias (2 Nächte)
  • Mitarbeit bei der Olivenernte bei Daoud Nassar (5 Halbtage)
  • Treffen mit israelischen, palästinensischen und internationalen Friedens- , Menschenrechts- und Dialoginitiativen in Bethlehem und Jerusalem
  • Tagesausflug nach Hebron und South Hebron Hills (mit EAPPI)
  • Besuche von jüdischen, christlichen und muslimischen Stätten und Einrichtungen
  • Kibbuz Givat Haviva und „Green Line Tour“
  • “Canaan” / Palestinian Fair Trade Organisation Berqin/Jenin

 

 

Teilnahme

Die Anmeldefrist ist vorbei und es werden keine weiteren Anmeldungen mehr entgegen genommen!

Um dem Charakter einer Solidaritätsreise zu entsprechen, ist eine Gruppengröße von maximal 20 internationalen TeilnehmerInnen (sowie 5 Mitgliedern der Sionsschwestern in Jerusalem) vorgesehen. Die schriftliche, verbindliche Anmeldung mit untenstehendem Abschnitt sollte deshalb möglichst bald, spätestens aber bis 10. Juli 2016, im Büro des Internationalen Versöhnungsbundes erfolgen. Sie wird erst nach Erhalt einer Bestätigung sowie einer Anzahlung des Reisepauschalbetrages gültig. Sollte die Höchstzahl überschritten werden, wird eine Warteliste für später Angemeldete eingerichtet.

 

Kosten

Der Pauschalbetrag für Flugkosten, Versicherung (individuell buchbar), Unterkunft (im DZ, mit Frühstück/tw. Halbpension) sowie Bustransfers vor Ort beträgt nach dzt. Stand ca. € 1200 – 1300. Zusätzlich anfallende Kosten vor Ort (für Verpflegung, Unkostenbeiträge für besuchte Organisationen, persönliche Ausgaben) sind zusätzlich zu tragen, ebenfalls individuelle Verlängerungen des Aufenthalts (falls buchungsmäßig möglich).   Am Samstag, 17. September 2016, ist ein verbindliches gemeinsames Vorbereitungstreffen für die ReiseteilnehmerInnen (evtl. in Linz) geplant, bei dem grundlegende Informationen geteilt und offene Fragen besprochen werden.

ZUR ANMELDUNG:

HIER

Um das Formular auszufüllen, müssen Makros im Text-Programm erlaubt sein. Sollte eine dementsprechende Meldung auftauchen, bitte den Zugriff erlauben (enable this content).

 

Anmeldung bitte vollständig ausfüllen, ausdrucken, mit Datum und Unterschrift versehen und schicken an:

Internationaler Versöhnungsbund –Österreichischer Zweig
Lederergasse 23/3/27; 1080 Wien

E-mail: office@versoehnungsbund.at
Fax: +43 1 4085332