Pazifismus ohne Wenn und Aber

Medienkampagne

Pazifismus ohne Wenn und Aber

5 gute Gründe Pazifist*in zu sein

Weil Krieg nicht die Lösung ist…

Zwischen dem Internationalen Tag des Friedens (21. September) und dem Internationalen Tag der Gewaltlosigkeit (2. Oktober) präsentieren wir euch 5 gute Gründe Pazifist*in zu sein.

Für uns ist klar: Krieg schafft langfristige Strukturen der Gewalt. Lösungen müssen gewaltfrei sein um nachhaltig zu wirken. Immer. Pazifismus ohne Wenn und Aber.

 

1. Krieg fördert Terrorismus

Die falsche Annahme: Nur mit Waffengewalt können Terrorist*innen gestoppt werden.

Weiterlesen

 

2. Krieg schafft “Failed States”

Die falsche Annahme: Durch gewaltsames Eingreifen können demokratische Strukturen geschaffen werden.

Weiterlesen

 

3. Krieg schürt Bandenwesen

Die falsche Annahme: Gesellschaftliche Konflikte lassen sich gewaltsam bereinigen.

Weiterlesen

4. Krieg spaltet Gesellschaften

Die falsche Annahme: Nach dem Krieg gibt es Frieden.

Weiterlesen

5. Rüstung tötet

Die falsche Annahme: In aufgerüsteten Staaten gibt es mehr Sicherheit.


Weiterlesen