Rss Feed Facebook button Youtube button

7.11.: Wenn ich mein Leben als Kindersoldat erzählen könnte…

Oktober 1, 2017 |

Einladung zum Vortrag

Wann? Dienstag, 7. November 2017, 18:30 Uhr

Wo? IIP-International Institute for Peace, Möllwaldplatz 5/2, 1040 Wien

Anmeldung: registration(at)iip.at

Eintritt: freie Spende für die Arbeit von Junior Nzita

Wenn ich mein Leben als Kindersoldat erzählen könnte

Eigene schlimme Erfahrungen als Kindersoldat im Kongo tragen Junior Nzitas Engagement gegen den Einsatz von Kindern in Kriegen. Im Alter von 12 Jahren wurde er aus seiner Schule entführt und von den „Alliance de Forces Démocratiques pour la Libération du Congo (AFDL)“ zwangsrekrutiert. Militärische Gewalt prägte von da an sein Leben, bis er 2006, zehn Jahre später, im Rahmen eines Programms von UNICEF und der kongolesischen Regierungsbehörde CONADUR (Commission Nationale de la Demobilization et Reinsertion) demobilisiert wurde. Heute setzt er sich als ehrenamtlicher Botschafter der Vereinten Nationen für die weltweite Ächtung der Mobilisierung von Kindersoldaten ein und sensibilisiert Menschen für die durch Kriege verursachten Traumatisierungen – eine Arbeit, für die er dieses Jahr mit dem Bremer Friedenspreis ausgezeichnet wird. Nicht nur über seine Zeit als Kindersoldat wird Junior Nzita sprechen, sondern auch über die heutigen Herausforderungen in der Demokratischen Republik Kongo und die Arbeit der von ihm mitbegründeten Organisation „Paix pour l’enfance“ mit traumatisierten Kindern.

 

Weitere Informationen zur Person:

Junior Nzitas Mission: Kindheit statt Krieg im Kongo

Interview mit Junior Nzita 2017

Veranstaltung-Kindersoldaten