Friedenspilgerreise ins Heilige Land

Der Internationale Versöhnungsbund –Österreich – seit vielen Jahren für einen gerechten Frieden im Nahen Osten und das Ende der Besatzung der palästinensischen Gebiete aktiv – organisiert eine Friedenspilgerreise ins Heilige Land.

22. Oktober bis 1. November 2021

„Come and See“ – eine Begegnungsreise nach Israel und Palästina

Das Ziel dieser Reise ist es, die Situation in Israel und Palästina mit eigenen Augen zu sehen und durch Gespräche mit engagierten Personen und Organisationen alle Seiten besser zu verstehen. Daneben sind auch die religiösen Traditionen im Land, einige spirituelle Angebote und die Begegnung mit gewaltfrei engagierten Menschen auf allen Konfliktseiten Bestandteile der Reise.


Geplante Programmpunkte (Änderungen vorbehalten):

  • Flüge Wien – Tel Aviv – Wien mit AUA (22.10. und 1.11.)
  • Übernachtungen in Gästehäusern in Bethlehem, Haifa und Jerusalem
  • Treffen mit israelischen, palästinensischen und internationalen Friedens- , Menschenrechts- und Dialoginitiativen
  • Besuch eines Teams des „Ökumenischen Begleitprogramms in Palästina und Israel“ (www.eappi.org), an dem sich der Versöhnungsbund beteiligt
  • Besuche von jüdischen, christlichen und muslimischen Stätten und Einrich­tungen, mögliche Teilnahme an Veranstaltungen der drei großen Religionen
  • Besuch im Kibbuz Yad Mordechai in der Nähe des Gazastreifens


Kosten

Der Pauschalbetrag für Flugkosten, Unterkunft (normal im DZ, mit Frühstück/tw. Halbpension) sowie Honorare, Reiseleitung und Bustransfers vor Ort beträgt nach dzt. Stand ca. € 1600 – 1800. Reiseversicherung individuell buchbar.

Teilnahme und Anmeldung

maximal 25 internationale Teilnehmer*innen

  • Voranmeldung unter: office@versoehnungsbund.at schon jetzt möglich!
  • Anmeldung und detailliertes Programm ab dem 1. Quartal 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.