Rss Feed Facebook button Youtube button

Friedensradfahrt 2014 Wien-Konstanz

April 10, 2014 |

Friedensradfahrt 2014

auch auf friedensradfahrt14.com

FRFLogo2014

Für eine gewaltfreie, gerechte Gesellschaft
- 100 Jahre internationaler Versöhnungsbund

English Version HERE
zur PRESSEAUSSENDUNG

Besuche uns auch auf Facebook

Grußbotschaften an die FriedensRADFahrt 2014

 

Friedensradfahrt2013_schatten

 

Abfahrt Wien: 20. Juli 2014 – 9 Uhr
Ankunft Konstanz: 31. Juli 2014
(im Anschluss: 1. – 3. August Feierlichkeiten zu 100 Jahre Internationaler Versöhnungsbund)

 

 

 

Der Internationale Versöhnungsbund – österreichischer Zweig (International Fellowship of Reconciliation –Austria) organisiert von 20. bis 31. Juli 2014 eine FRIEDENSRADTOUR von Wien nach Konstanz in Deutschland.

Die Themen, die uns während der Radtour begleiten sind Gewaltfreiheit, Gerechtigkeit, (atomare) Abrüstung, Versöhnung und Frieden – Themen, die in einem Jahr überschattet vom Gedenken an den Ersten Weltkrieg, besondere Relevanz haben. Beiträge von Teilnehmer_innen sind aber ebenfalls willkommen.

Der spezielle Anlass für die Fahrradtour und Konstanz als Destination ist die 100-Jahr-Feier des Internationalen Versöhnungsbundes, die von 1. bis 3. August 2014 in Konstanz stattfinden wird. Die österreichischen Radfahrer_innen treffen dort mit Radfahrgruppen aus anderen Ländern und vielen anderen friedensbewegten Menschen zusammen.

Die Anmeldefrist ist vorüber. Interessierte sind dennoch herzlich eingeladen die FriedensradlerInnen tageweise zu begleiten. Bei längerer Begleitung ist dir Organisation für Unterkunft und Gepäck selbst zu organisieren. Auf Anfrage geben wir gerne die Unterkunftsliste weiter.

 

Radtour

Wer kann an der Friedensradtour teilnehmen?

Die Teilnehmer_innen sind Menschen, die sich für Frieden und Gewaltfreiheit engagieren wollen und gerne Fahrrad fahren – dafür muss man kein_e professionelle_r Radsportler_in sein, jedoch fit genug um die gesamte Distanz von 933 km in zwölf Tagen zu bewältigen. Es besteht außerdem die Möglichkeit für kürzere Etappen an der Tour teilzunehmen.

Ein Begleitbus steht zur Verfügung um das Gepäck zu transportieren und wenn nötig Erste Hilfe zu leisten.

 

 

Was ist die Fahrtroute und welche Aktivitäten sind geplant?

Geplante Etappen (ca. 950km in 11 Radfahrtagen):

  • 1. Etappe – Wien – Klein Mariazell  - So, 20. Juli: Wien, Rathausplatz

_ 9.oo Uhr, Eintreffen der Radfahrer/innen auf dem Rathausplatz zur Vorbereitung (technisch-organisatorisch) der Tour
_  10 Uhr: Parlament – Auftakt zur FRF 2014  in Anwesenheit von Dr. Hildegard Goss-Mayr, IFOR_Ehrenpräsidentin und Schweigekreis: “Entrüstet Euch” (Weiterfahrt ca. 11h)
_ ca. 13 Uhr: Traiskirchen, Gedenkzeit: Gerechtigkeit für Flüchtlinge: Impuls von Daniel Vychytil  (Weiterfahrt ca. 14h)
_ca. 15:00 Uhr: Eintreffen in Hirtenberg, Munitionsfabrik. Gedenkzeit: Stoppt den Waffenhandel
Ankunft: ca. 17 Uhr

  • 2. Etappe_Klein Mariazell – St.Pölten - Mo, 21. Juli / Start: 9h

Fahrt über St. Corona, Untertriesting, Prünst, Fahrafeld nach St. Pölten
_ca. 15.30 Uhr: Eintreffen in St. Pölten,  Denkmal im Hammerpark (Widerstandsgruppe um Graf Trautmannsdorf)
_ca. 16 Uhr: Gemeinsamer Gang zum Riemerplatz, wo ein “Schweigekreis” vorgesehen ist
_ 17 Uhr: Rathaus, Bgm. Mag. Matthias Stadler empfängt die Friedensradler/innen im Rathaus.
_20 Uhr: Treffpunkt im städtischen Jugendzentrum - Begegnung mit Vertretern/innen der Jugendplattform und Streetworkern; Austausch zu Fragen der Aggression in der Jugendszene und interkultureller Jugendarbeit.

  • 3. Etappe_ St.Pölten – Grein - Di, 22. Juli / Start: Bildungshaus St. Hippolyt, 9 Uhr)

_ca. 10 Uhr: Eintreffen in Schallaburg (Gedenkzeit, Mittagspause, bis 14 Uhr)
_ ca. 15.30 Uhr Eintreffen in Artstetten (Erinnerungszeit)
Ankunft: ca. 19 Uhr

  • 4. Etappe_Grein – Linz  - Mi, 23. Juli / Start: 9h

_ca. 13.30 Uhr Eintreffen in St. Georgen/Gusen: Gemeinsames Gehen des Gedenkweges durch das Gelände des größten KZ-Nebenlagers von Mauthausen
_ca. 16 Uhr: Weiterfahrt nach Linz
_ca. 16. 30 Uhr: Eintreffen in Linz – Empfang der Friedensradfahrer/innen in der Friedensstadt Linz (Hauptplatz) durch LH Pühringer (angefragt) und Bürgermeister Klaus Luger (angefragt).
Ankunft: ca. 19 Uhr.

  • 5. Etappe_Linz – Altheim - Do, 24. Juli / Start: 8h

_ ca. 9.30h,  Eintreffen in Schloss Hartheim, Führung durch die Lern- und Gedenkstätte _ Weiterfahrt ca. 11.30h über Grieskirchen und Ried nach Altheim
Ankunft: ca. 18.30h

  • 6. Etappe_ Altheim – Salzburg - Fr, 25. Juli / Start: 9h

_ ca. 10 Uhr: Eintreffen in Braunau – Gedenkzeit (Weiterfahrt: 10.30h)
_ ca. 14 Uhr: Eintreffen in St. Radegund, Gedenkzeit: Franz Jägerstätter – Besuch des Jägerstätterhauses (Museum) und der Gedenkstelle beim Friedhof.
_ca. 17 Uhr: Eintreffen in Oberndorf (Dechant Mag. Nikolaus Erber empfängt die FR in der Stille-Nacht-Kapelle)
Ankunft: ca. 19 Uhr

  • Sa, 26. Juli: Ruhetag in Salzburg

_ 11 Uhr, Alter Markt 10 (beim Café Tomaselli): Flashmob, Theater, Schweigekreis – Die Theaterwandergruppe KNALSHIEF spielt zum Thema: Frieden

  • 7. Etappe_ Salzburg – Kufstein - So, 27. Juli / Start: 8h

Ankunft: 18 Uhr

  • 8. Etappe_Kufstein – Innsbruck - Mo, 28. Juli / Start: 9 Uhr

_ ca. 16 Uhr: Eintreffen in Innsbruck – Begegnung mit Frau Stadträtin Eberl (angefragt)
_ ca. 18 Uhr: Begegnung beim Waldhüttl (Roma-Projekt)

  • 9. Etappe_ Innsbruck – Landeck - Di, 29. Juli / Start: 8 Uhr

_ ca. 9.00 Uhr: Eintreffen in Telfs (Begegnungszeit in der Moschee)
_ anschließend zur “Friedensglocke des Alpenraumes” => Gedenkzeit
Ankunft: 17 Uhr

  • 10. Etappe_Landeck – Feldkirch  –  Mi, 30. Juli / Start: 8 Uhr

Variante A: Ab Landeck mit dem Railjet bis Langen a.A. – oder Variante B: Radfahrt über St. Anton a.A., den Arlbergpass (St. Christoph) nach Langen a.A.
_ca. 12.oo Uhr: Weiterfahrt (gemeinsam) über Bludenz nach Feldkirch
_ca. 17 Uhr: Eintreffen in Feldkirch: Gedenkzeit vor dem Feldkircher Dom (Domplatz) mit Frau Vizebürgermeisterin Erika Burtscher und Bischof Benno Elbs (angefragt).
Ankunft: ca. 18.30 Uhr

  • 11. Etappe Feldkirch – Konstanz  –  Do, 31. Juli / Start: 8.30 Uhr 

Fahrt “über die Dörfer” – Altenstadt, Götzis, Altach, Hohenems, Dornbirn, Lauterach
_ ca. 11 Uhr: Eintreffen in Bregenz, Gedenkzeit auf dem Bregenzer Kornmarktplatz; Begrüßung und Empfang der FRFahrer/innen durch Bürgermeister DI Linhart bzw. dessen Vertretung. Musikalisches Geleit: John Gillard
_ ca. 12.30h: Weiterfahrt über Lindau, Friedrichshafen, Überlingen, Konstanz
_ca. 19.oo Uhr, Konstanz:  Eintreffen in Konstanz (Konzilshaus) – Zusammentreffen mit der Friedensradfahrt aus Köln. – Ende der Friedensradfahrt.

Konstanz: 1. bis 3. August in Konstanz, Teilnahme am IFOR_Jubiläumsprogramm

 

Anmeldung für die Teilnahme vorab erforderlich
deutsches Formular:
https://www.versoehnungsbund.de/sites/default/files/2014-ifor100-registrierung.pdf
oder englische online-Anmeldung:
http://www.centennial.ifor.org/registration/en.html

(Es ist möglich, dass noch Änderungen an der Route und im Programm vorgenommen werden)

 

Information zur Teilnahme:

Die Anmeldefrist ist vorüber. Interessierte sind dennoch herzlich eingeladen die FriedensradlerInnen tageweise zu begleiten. Bei längerer Begleitung ist dir Organisation für Unterkunft und Gepäck selbst zu organisieren.
Auf Anfrage geben wir gerne die Unterkunftsliste weiter.

 

 

Dieter Zumpfe Silvia Udwary

Dieter ZUMPFE und/oder Silvia UDWARY
Email: dieterz(at)live.at Email: silvia.udwary(at)gmx.net

Organisatorisches: Das Gepäck wird in einem Kleinbus transportiert. Nächtigung und Verpflegung erfolgt auf eigene Kosten. Für Nächtigung/Frühstück werden ca. € 35/Nacht geschätzt (auf eigene Kosten). Die endgültige Abrechnung für den Begleitbus erfolgt aliquot nach der Friedensradfahrt.

Teiletappen können nach Rücksprache ebenfalls mitgeradelt werden.

 

Organisationsteam (etappenabhängig): Hannes Zucali , Dieter Zumpfe, Silvia Udwary, Angelika Schoder, Zäzilia Mayr (Salzburg), Maria Hofmann (Oberösterreich), Pete Hämmerle, Lucia Hämmerle, Sepp Gruber (Niederösterreich/Tirol), Waltraud Ertel , Walter Buder (Vorarlberg).

Ideen, Tipps und Beteiligungen werden gerne entgegen genommen.

Anmeldegebühr: € 50 Vermerk: Friedensradfahrt 2014 Internationaler Versöhnungsbund, IBAN: AT94 6000 0000 9202 2553 BIC: OPSKATWW

Spenden und Unterstützung für die Friedensradfahrt fließen in die Friedensprojekte des Versöhnungsbundes ein.

 

 

Mehr

Auch der deutsche Zweig des Versöhnungsbundes organisiert eine Fahrradtour zur 100-Jahr-Feier von Köln nach Konstanz. Mehr Informationen dazu:

Radtour Deutschland

 

 

Logo klein

Homepage der
Friedensradfahrt

FB Button

Friedensradfahrt 2014
auf Facebook

Logo Centennial

100 Jahre IFOR
Feierlichkeiten

Fahrrad

Friedensradfahrt 2014
Wien – Konstanz

Logo Friedenswochen

Friedenswoche
am Bodensee

Logo Centennial Jugend

Jugendcamp