Friedenspräsenz in Kolumbien

Hausordnung der Friedensgemeinde

 

In Zusammenarbeit mit Fellowship of Reconciliation Peace Presence begleiten wir ländliche und städtische Gemeinden, die aktiv gewaltfrei ihr Recht auf Leben, Land und Würde verteidigen. Durch ihre Anwesenheit und ihre politische Unterstützung stärken und erweitern unsere internationalen BegleiterInnen den Handlungsspielraum jener Menschen, die sich gewaltfrei für Menschenrechte, Frieden und Gerechtigkeit in Kolumbien einsetzen. In einem Umfeld von direkter, struktureller und kultureller Gewalt, in dem kolumbianische MenschenrechtsverteidigerInnen oftmals unter Stigmatisierung und Verleumdung leiden, betont die physische und politische Begleitung die enorme Bedeutung dieser  Arbeit, da sie der Schlüssel für den Frieden in Kolumbien ist.   Email-Newsletter mit Neuigkeiten aus der Friedensgemeinde abonnieren:

  • Ihre Email(*)



 

 

 

Unterstütze das Projekt:

BEGLEITZEIT KAUFEN

 

 

 

Unser Team

IMG_20151021_121321981 

 

Laetita Sengseis, Politologin aus Seeham/Salzburg, vor Ort.

 

andere internationale Begleiter_innen:

Tom Power (USA)

Sandra Amolo (Kenia/USA)

Márton Diószegi (Ungarn)

Sophie Duval (France)

 

Geschäftssführerin

Candice Camargo (USA)

 

Teamkoordinatorin

Maren Kraushaar (Deutschland)

 

Ehemalige SchutzbegleiterInnen aus Österreich:

Marion Hiptmair aus Velm/Nö

Elisabeth Rohrmoser aus Gföhl/NÖ

Michaela Söllinger aus Meggenhofen/OÖ

 

Informationsmappe zur Friedenspräsenz

 

Informationsmappe zur Friedenspräsenz

Informationsmappe zur Friedenspräsenz

 

Wir begleiten:

Die Friedensgemeinde San José de Apartadó in Urabá im NW von Kolumbien Die Interkonfessionelle Kommission für Gerechtigkeit und Frieden in Buenaventura, wo die Errichtung von Humanitären Räumen sowie die Rückkehr der indigenen Waounaan auf ihr Land unterstützt wird. DH Colombia, ein Verband von unabhängigen MenschenrechtsanwältInnen CONPAZ, ein Netzwerk von 132 Gemeinden und Initiativen, das u.a. konkrete Vorschläge der Gemeinden in den Friedensprozess zwischen Regierung und den FARC einbringt. Tierra Digna, eine Organisation von AnwältInnen, die sich für die Rechte kleinbäuerlicher Gemeinden, die von Bergbauprojekten bedroht sind, einsetzt. ACOOC, die kollektive Aktion von WehrdienstverweigererInnen .

 

Versöhnungsbund-Haus

 

 

  FOR_LOGO_A

Unterstützt von:

ADA LOGO Förderung

kfb logo

Lush logo