Rss Feed Facebook button Youtube button

Aktiv-Gruppe

für ALLE, die gerne aktiv werden und Aktionen des VBs unterstützen wollen!

Zur Aktiv-Gruppe gehören alle, die gerne bei direkten gewaltfreien Aktion mit dabei sind und mit uns raus auf die Straße wollen bzw. in einem ganz bestimmten Bereich ein Zeichen setzen wollen. Einfach in den Newsletter eintragen – dann werdet ihr zu zukünftigen Treffen für das Projekt “Ikonen der Gewalt stürzen” eingeladen! Solltet ihr Ideen und andere Anfragen haben kontaktiert uns einfach!   Ich will die Einladungen zu den Treffen und Aktionen der Versöhnungsbund Aktiv-Gruppe erhalten!

  • Email(*)



IMG_3797

Projekt: Ikonen der Gewalt stürzen (2016)

Warum geht das plötzlich so schnell, dass wieder nach Stärke und Militär, nach Kontrolle durch Machtausübung, nach Grenzen, die man notfalls mit Waffen und Tränengas verteidigt, verlangt wird? Haben wir nicht alle einmal gelernt, dass Gewalt keine Lösung ist, dass es nicht in Ordnung ist, unser Gegenüber zu verletzen? Allerdings: Gewalt und ihre Sinnbilder haben wir ebenfalls immer um uns. Als Ausdruck einer Kultur der Gewalt begründen sie unsere Wirklichkeit und wie wir die Welt wahrnehmen. Manche Elemente dieser Kultur sind so hochstilisiert, dass sie sich zu regelrechten Ikonen entwickelt haben. Ihnen wird Raum gegeben in einer Zurschaustellung des Militärs an Feiertagen und bei Staatsempfängen, in Kriegsdenkmälern, die nur Heldentum und keine Kriegsgräuel widerspiegeln, in „Lösungen“, die Abschottung, Ausgrenzung und gewaltsame Unterdrückung bis hin zur Entrechtung propagieren. Das Anliegen des Projekts „Ikonen der Gewalt stürzen“ ist es, die grundlegende Logik und Legitimation von Gewalt anzugreifen und dadurch einer Kultur des Friedens Raum zu verschaffen.

Was werden wir tun?

    • Vier über das Jahr verteilte direkte gewaltfreie Aktionen
  •  Inhaltliche Schwerpunkte: -Ikonen heute: Mauern und Zäune – Neue alte Grenzen in und um Europa -Ikone Soldat: Militär als Sicherheitsgarant?! -Sprachliche Ikonen -??? (Platz für weitere Ideen)

 


Zur Frühlingsaktion:

Ikonen heute: Mauern und Zäune – Neue alte Grenzen in und um Europa” HIER